Nachrichten Detail

Enthaltene Instrumente

ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Weiter ohne klare Richtung - Italien-Kursrutsch

Wed May 16 18:43:47 CEST 2018

PARIS/LONDON/MAILAND (dpa-AFX) - Ein euroskeptischer Entwurf für einen Koalitionsvertrag zwischen Fünf Sterne und Lega in Italien hat am Mittwoch italienische Aktien gehörig unter Druck gesetzt. Der Leitindex MIB büßte in Mailand mehr als 2 Prozent ein. Ansonsten waren die europäischen Börsen insgesamt eher richtungslos.

Der EuroStoxx 50 gab letztlich um 0,04 Prozent auf 3562,85 Punkte nach, womit er in seiner engen Spanne der vergangenen Tage verblieb. Seit sechs Tagen ist er zwischen 3550 und 3575 Zählern gefangen. In Paris ging es für den Cac 40 um 0,26 Prozent auf 5567,54 Punkte hoch. In London legte der FTSE 100 um 0,15 Prozent auf 7734,20 Punkte zu.

Nach wie vor stehen die Börsen im Spannungsfeld zwischen steigenden Renditen an den Anleihemärkten und dem schwachen Euro. Die Renditen auf die als besonders sicher geltenden US-Anleihen hielten sich zur Wochenmitte auf ihrem erhöhten Niveau. Das weckt bei Investoren teilweise Sorgen vor den Folgen für hoch verschuldete Unternehmen, für die sich die Refinanzierung tendenziell verteuern dürfte. Experten warnen schon lange vor einer vom jahrelangen Billiggeld der US-Notenbank Fed getriebenen Schuldenblase in den USA.

Der Euro geriet indes unter Druck, da sich in Italien eine eurokritische Regierung abzeichnet. Dies erhöht zwar die Sorgen um die Zukunft der Gemeinschaftswährung. Hiesige Unternehmen können aber durchaus davon profitieren, weil ein schwacher Euro tendenziell ihre Exporte günstiger macht.

Den stärksten Sektor in der Stoxx-600-Branchenübersicht stellten die Minenwerte mit einem deutlichen Anstieg um 2,8 Prozent. Marktanalyst David Madden von CMC Markets sprach hier von einer Gegenreaktion auf Verluste vom Vortag, andere Experten vermuteten dahinter die Aussicht auf ein knappes Angebot an den Rohstoffmärkten.

Versorger- und Bankenwerte hingegen bildeten die Schlusslichter. Ihre Branchenindizes verloren jeweils gut 1,3 Prozent. In beiden Branchen fielen vor allem italienische Aktien mit großen Verlusten auf, allen voran die Papiere der Großbank Unicredit mit 4,7 Prozent Minus. Finanzwerte allgemein litten unter der Gefahr, dass die neue italienische Regierung einen teilweisen Schuldenerlass fordern könnte. Händlern zufolge kann dies für Banken hohe Abschreibungen nach sich ziehen.

Unter den Einzelwerten standen in Paris der Bahntechnikkonzern Alstom mit Quartalszahlen im Fokus. Alstom beeindruckte laut der US-Bank JPMorgan vor allem mit seinem Auftragseingang im ersten Geschäftshalbjahr. Auch das konzerneigene Umsatzwachstum und das bereinigte operative Ergebnis waren sehr stark ausgefallen. Die Papiere sprangen letztlich um 3,8 Prozent hoch.

In London waren die Blicke auf den Luxusgüterhersteller Burberry gerichtet, dessen Vorsteuergewinn im abgeschlossenen Geschäftsjahr besser ausfiel als erwartet. Der Aktie bescherte dies in London ein Plus von gut 3,5 Prozent. Wettbewerber Kering profitierte mit, er vollzog an diesem Mittwoch aber auch seinen Komplettausstieg bei der Sportartikel-Tochter Puma. Seine Aktien gewannen mehr als 2 Prozent hinzu.

Die Papiere des Software-Unternehmens Micro Focus gehörten nach einem starken Umsatzausblick mit einem Plus von mehr als 6 Prozent zu den Spitzenwerten im Londoner "Footsie". Titel des Wettanbieters Paddy Power profitierten mit ähnlich hohen Kursgewinnen von Gesprächen über eine Übernahme von FanDuel, einem US-Anbieter von Fantasiesport-Spielen./tih/mis

Wertentwicklungen (Performances) und Renditechancen werden ohne Berücksichtigung der jeweiligen Produkt-, Dienstleistungskosten und Zuwendungen angezeigt. Diese und deren Auswirkungen auf die Performance und Renditechance des Instruments erhalten Sie kundenindividuell vor Ihrer Transaktion oder im Rahmen Ihrer Beratung bei der HypoVereinsbank.

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Informationen auf dieser Seite stellen weder eine Anlageberatung, noch ein verbindliches Angebot dar und dienen ausschließlich der eigenverantwortlichen Information. Insbesondere können sie eine Aufklärung und Beratung durch den Betreuer nicht ersetzen. Die Instrumente sind nur in Grundzügen dargestellt. Ausführliche Informationen enthalten bei Fonds die allein verbindlichen Verkaufsprospekte sowie die Wesentlichen Anlegerinformationen, die aktuellen Jahres- und Halbjahresberichte, bei anderen Instrumenten die allein verbindlichen Basisprospekte einschließlich etwaiger Nachträge bzw. die Endgültigen Bedingungen und bei Finanzinstrumenten, die der PRIIP-Verordnung unterliegen zusätzlich die Basisinformationsblätter. Diese deutschsprachigen Dokumente erhalten Sie bei Fonds in elektronischer Form auf der Detailseite zum Fonds und/oder in Papierform kostenlos über alle HypoVereinsbank Filialen. Bei Finanzinstrumenten, die der PRIIP-Verordnung unterliegen erhalten Sie die deutschsprachigen Basisinformationsblätter in elektronischer und/oder in Papierform kostenlos bei Ihrem Ansprechpartner der HypoVereinsbank. Alle anderen Dokumente können Sie direkt beim Emittenten anfordern. Wertpapiere und sonstige Finanzinstrumente unterliegen u.a. Kurs- und Währungsschwankungen, die die Rendite steigern oder reduzieren können. Es kann grundsätzlich zum Verlust des eingesetzten Kapitals kommen. Alle Wertpapiere außer Fonds unterliegen dem Emittentenrisiko und strukturierte Produkte zusätzlich dem Risiko des Basiswertes. Bei Optionsscheinen, Knock out Produkten und Faktorzertifikaten sind starke Kursschwankungen üblich und es besteht ein Totalverlustrisiko.

Die Informationen auf dieser Seite stellen auch keine Finanzanalyse dar. Eine den gesetzlichen Anforderungen entsprechende Unvoreingenommenheit wird daher nicht gewährleistet. Es gibt auch kein Verbot des Handels - wie es vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen gilt. Diese Information richtet sich nicht an natürliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn- bzw. Geschäftssitzes einer ausländischen Rechtsordnung unterliegen, die für die Verbreitung derartiger Informationen Beschränkungen vorsieht. Insbesondere enthält diese Information weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsbürger der USA, Großbritanniens oder der Länder im Europäischen Wirtschaftsraum, in denen die Voraussetzungen für ein derartiges Angebot nicht erfüllt sind.

Factset   Mountain-View
© 2012-2020. UniCredit Bank AG (HVB). Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.
Design and Implementation by ByteWorx GmbH.
Powered by FactSet Digital Solutions GmbH.
Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet Digital Solutions GmbH.
Fondsdaten bereitgestellt von Mountain-View Data GmbH.

Es wird keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen!
Langfristige Wertentwicklungen und Kursschwankungen insbes. zu Finanzinstrumenten, bzw. zu Finanzindizes entnehmen Sie bitte der jeweiligen Detailseite. Bitte beachten Sie: Vergangene Wertentwicklungen sind kein verlässlicher Indikator für eine künftige Wertentwicklung (Performance) und Renditechance. Die Rendite kann in Folge von Währungsschwankungen steigen oder fallen.