Nachrichten Detail

Enthaltene Instrumente

Aktien Asien/Pazifik: Stabilisierung nach Vortagesverlusten

25.05.2022 09:15:55

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY (dpa-AFX) - Die wichtigsten asiatischen Aktienmärkte haben am Mittwoch keine einheitliche Richtung eingeschlagen. Nach den Abgaben des Vortages fielen Veränderungen sehr überschaubar aus. Die chinesischen Börsen verzeichneten dabei leichte Gewinne.

So gewann der CSI-300-Index mit den wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland rund ein halbes Prozent. Der Hang Seng der Sonderverwaltungszone Hongkong stieg nach den Abgaben am Vortag zuletzt um 0,7 Prozent auf 20 251 Punkte. Japanische Aktien gaben dagegen geringfügig nach. Der japanische Nikkei-225 schloss 0,26 Prozent tiefer mit 26 677,80 Punkten.

Mit der Erhöhung des Leitzinses um weitere 50 Basispunkte habe die Notenbank Neuseelands einen weithin erwarteten Schritt unternommen, merkten die Marktstrategen der Deutschen Bank an. Die Währungshüter wollten damit die Inflation bekämpfen, die sich derzeit auf dem höchsten Niveau seit 31 Jahren bewege. Die neuseeländische Börse gab etwas nach. Etwas besser sah es im benachbarten Australien aus. Der S&P/ASX 200 zog um 0,4 Prozent an.

In Singapur habe das Bruttoinlandsprodukt im ersten Quartal den Erwartungen entsprochen, merkte Analyst Jeffrey Halley vom Broker Oanda an. Die Börse des Stadtstaates gab leicht nach. Sie gehört über den Tag hinaus jedoch zu den stabileren asiatischen Märkten. "Nachdem die Covid-Restriktionen gegen Ende April größtenteils aufgehoben wurden, meldet sich die Wirtschaft des südostasiatischen Stadtstaates mit einer sich wiederbelebenden Konsumnachfrage, zunehmend ausgelasteten Produktionskapazitäten und einem hohen Beschäftigungs- und Lohnwachstum schwungvoll zurück", so Anlagestratege Ulrich Stephan von der Postbank. "Das für die kommenden zwölf Monate erwartete Gewinnwachstum der im Singapurer Leitindex STI notierten Unternehmen liegt mit knapp 15 Prozent rund ein Drittel über dem Mittel der Unternehmen der asiatisch-pazifischen Wirtschaftsregion."/mf/mis

Wertentwicklungen (Performances) und Renditechancen werden ohne Berücksichtigung der jeweiligen Produkt-, Dienstleistungskosten und Zuwendungen angezeigt. Diese und deren Auswirkungen auf die Performance und Renditechance des Instruments erhalten Sie kundenindividuell vor Ihrer Transaktion oder im Rahmen Ihrer Beratung bei der HypoVereinsbank.

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Informationen auf dieser Seite stellen weder eine Anlageberatung, noch ein verbindliches Angebot dar und dienen ausschließlich der eigenverantwortlichen Information. Insbesondere können sie eine Aufklärung und Beratung durch den Betreuer nicht ersetzen. Die Instrumente sind nur in Grundzügen dargestellt. Ausführliche Informationen enthalten bei Fonds die allein verbindlichen Verkaufsprospekte sowie die Wesentlichen Anlegerinformationen, die aktuellen Jahres- und Halbjahresberichte, bei anderen Instrumenten die allein verbindlichen Basisprospekte einschließlich etwaiger Nachträge bzw. die Endgültigen Bedingungen und bei Finanzinstrumenten, die der PRIIP-Verordnung unterliegen zusätzlich die Basisinformationsblätter. Diese deutschsprachigen Dokumente erhalten Sie bei Fonds in elektronischer Form auf der Detailseite zum Fonds und/oder in Papierform kostenlos über alle HypoVereinsbank Filialen. Bei Finanzinstrumenten, die der PRIIP-Verordnung unterliegen erhalten Sie die deutschsprachigen Basisinformationsblätter in elektronischer und/oder in Papierform kostenlos bei Ihrem Ansprechpartner der HypoVereinsbank. Alle anderen Dokumente können Sie direkt beim Emittenten (Herausgeber) anfordern. Wertpapiere und sonstige Finanzinstrumente unterliegen u.a. Kurs- und Währungsschwankungen, die die Rendite steigern oder reduzieren können. Es kann grundsätzlich zum Verlust des eingesetzten Kapitals kommen. Alle Wertpapiere außer Fonds unterliegen dem Emittentenrisiko und strukturierte Produkte zusätzlich dem Risiko des Basiswertes. Bei Optionsscheinen, Knock out Produkten und Faktorzertifikaten sind starke Kursschwankungen üblich und es besteht ein Totalverlustrisiko.

Die Informationen auf dieser Seite stellen auch keine Finanzanalyse dar. Eine den gesetzlichen Anforderungen entsprechende Unvoreingenommenheit wird daher nicht gewährleistet. Es gibt auch kein Verbot des Handels - wie es vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen gilt. Diese Information richtet sich nicht an natürliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn- bzw. Geschäftssitzes einer ausländischen Rechtsordnung unterliegen, die für die Verbreitung derartiger Informationen Beschränkungen vorsieht. Insbesondere enthält diese Information weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsbürger der USA, Großbritanniens oder der Länder im Europäischen Wirtschaftsraum, in denen die Voraussetzungen für ein derartiges Angebot nicht erfüllt sind.

Factset   Mountain-View
© 2012-2020. UniCredit Bank AG (HVB). Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.
Design and Implementation by ByteWorx GmbH.
Powered by FactSet Digital Solutions GmbH.
Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet Digital Solutions GmbH.
Fondsdaten bereitgestellt von Mountain-View Data GmbH.

Es wird keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen!
Langfristige Wertentwicklungen und Kursschwankungen insbes. zu Finanzinstrumenten, bzw. zu Finanzindizes entnehmen Sie bitte der jeweiligen Detailseite. Bitte beachten Sie: Vergangene Wertentwicklungen sind kein verlässlicher Indikator für eine künftige Wertentwicklung (Performance) und Renditechance. Die Rendite kann in Folge von Währungsschwankungen steigen oder fallen.