Nachrichten Detail

Enthaltene Instrumente

Börse Stuttgart-News: Euwax Trends

16.09.2020 14:17:51

STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart

Grenke fällt weiter rasant

Bei einer äußerst geringen Handelsspanne von gerade einmal 68 Punkten bewegt sich der DAX heute auf einem Niveau von rund 13.230 Punkten kaum von der Stelle. Vielmehr blicken die Anleger gespannt auf das Ergebnis der Sitzung der US-Notenbank, die sich am Abend zudem zu ihrer künftigen geldpolitischen Strategie äußern und neue Prognosen veröffentlichen wird.

Grenke fällt weiter rasant

Als mit Abstand meistgehandelter Wert in Stuttgart gibt Grenke Leasing heute weitere 23% nach. Bereits gestern war die Aktie zeitweise bis zu 30% eingebrochen, nachdem sich Grenke mit Geldwäsche- und Betrugsvorwürfen konfrontiert sah. Auch ein umgehendes Dementi des MDAX-Konzerns kann die Anleger bis dato nicht beruhigen. Seit Montagabend büßte Grenke mehr als 900 Millionen Euro an Börsenwert ein.

Hohe Umsätze sind in Stuttgart auch bei der Bayer-Aktie zu verzeichnen, die bis zum Mittag rund 1% abgibt. Berichten zufolge steuern die Leverkusener bei den Glyphosat-Klagen in den USA auf einen endgültigen Kompromiss zu. Mit dem ausgehandelten Vergleich sollen auch künftige Klagen geregelt werden, was Bayer Planungssicherheit verschaffen würde.

Im Sog der Betrugsvorwürfe gegen Nikola geht es auch für den Geschäftspartner Nel ASA als eine der meistgehandelten Aktien der Stuttgarter Anleger weitere 3,6% auf 1,68 Euro bergab. Allein seit letzten Mittwoch hat die Aktie des norwegischen Wasserstoffunternehmens 20% eingebüßt.

Börse Stuttgart TV

Nach dem Aktiensplit ist vor den Events - Experte Samir Boyardan von den HeavytraderZ checkt die Charts von DAX, Apple, Tesla und Lyft.

Video unter folgendem Link anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=_h9z-a0b_BQ

Euwax Sentiment Index

Das Stuttgarter Stimmungsbarometer zeigt sich heute von seiner volatilen Seite und schwankt in einer Spanne von 20 bis -30 Punkten deutlich. Im Vorfeld der Sitzung der US-Notenbank scheinen sich die Stuttgarter Derivateanleger uneins über die weitere Kursentwicklung im DAX zu sein.

Trends im Handel

Anleger kaufen Calls auf Apple, BYD und Intel

Die Stuttgarter Derivateanleger kaufen heute einen Knock-out-Call (WKN LS72MG) auf den chinesischen BYD-Konzern. BYD hat sich der Bereitstellung von emissionsfreien Energielösungen verschrieben. Die Automobiltochter von BYD setzte im August über 36.000 Autos ab, wobei knapp 21.500 Auto mit Verbrennungsmotor ausgeliefert wurden. Bis zum Mittag geht es für die Aktie um 7,5% aufwärts.

Am Mittwoch steigen die Stuttgarter Anleger bei einem Call-Optionsschein (WKN HZ6ZVE) auf Apple ein. Auf dem gestrigen Event wurden unter anderem eine neue Apple Watch und das iPad vorgestellt. Wie von den Marktteilnehmern erwartet, wurde kein neues iPhone vorgestellt. Die Apple-Aktie gewinnt heute leicht auf 97,60 Euro.

Auf den amerikanischen Halbleiterkonzern Intel kaufen die Derivateanleger in Stuttgart heute einen Call-Optionsschein (WKN MC5D6E). Der ehemals wertvollste Halbleiterkonzern der Welt verlor diesen Status jüngst an Nvidia. Am Mittwoch liegt die Intel-Aktie bei 42,44 Euro geringfügig im positiven Bereich.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH, www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

Wertentwicklungen (Performances) und Renditechancen werden ohne Berücksichtigung der jeweiligen Produkt-, Dienstleistungskosten und Zuwendungen angezeigt. Diese und deren Auswirkungen auf die Performance und Renditechance des Instruments erhalten Sie kundenindividuell vor Ihrer Transaktion oder im Rahmen Ihrer Beratung bei der HypoVereinsbank.

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Informationen auf dieser Seite stellen weder eine Anlageberatung, noch ein verbindliches Angebot dar und dienen ausschließlich der eigenverantwortlichen Information. Insbesondere können sie eine Aufklärung und Beratung durch den Betreuer nicht ersetzen. Die Instrumente sind nur in Grundzügen dargestellt. Ausführliche Informationen enthalten bei Fonds die allein verbindlichen Verkaufsprospekte sowie die Wesentlichen Anlegerinformationen, die aktuellen Jahres- und Halbjahresberichte, bei anderen Instrumenten die allein verbindlichen Basisprospekte einschließlich etwaiger Nachträge bzw. die Endgültigen Bedingungen und bei Finanzinstrumenten, die der PRIIP-Verordnung unterliegen zusätzlich die Basisinformationsblätter. Diese deutschsprachigen Dokumente erhalten Sie bei Fonds in elektronischer Form auf der Detailseite zum Fonds und/oder in Papierform kostenlos über alle HypoVereinsbank Filialen. Bei Finanzinstrumenten, die der PRIIP-Verordnung unterliegen erhalten Sie die deutschsprachigen Basisinformationsblätter in elektronischer und/oder in Papierform kostenlos bei Ihrem Ansprechpartner der HypoVereinsbank. Alle anderen Dokumente können Sie direkt beim Emittenten anfordern. Wertpapiere und sonstige Finanzinstrumente unterliegen u.a. Kurs- und Währungsschwankungen, die die Rendite steigern oder reduzieren können. Es kann grundsätzlich zum Verlust des eingesetzten Kapitals kommen. Alle Wertpapiere außer Fonds unterliegen dem Emittentenrisiko und strukturierte Produkte zusätzlich dem Risiko des Basiswertes. Bei Optionsscheinen, Knock out Produkten und Faktorzertifikaten sind starke Kursschwankungen üblich und es besteht ein Totalverlustrisiko.

Die Informationen auf dieser Seite stellen auch keine Finanzanalyse dar. Eine den gesetzlichen Anforderungen entsprechende Unvoreingenommenheit wird daher nicht gewährleistet. Es gibt auch kein Verbot des Handels - wie es vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen gilt. Diese Information richtet sich nicht an natürliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn- bzw. Geschäftssitzes einer ausländischen Rechtsordnung unterliegen, die für die Verbreitung derartiger Informationen Beschränkungen vorsieht. Insbesondere enthält diese Information weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsbürger der USA, Großbritanniens oder der Länder im Europäischen Wirtschaftsraum, in denen die Voraussetzungen für ein derartiges Angebot nicht erfüllt sind.

Factset   Mountain-View
© 2012-2020. UniCredit Bank AG (HVB). Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.
Design and Implementation by ByteWorx GmbH.
Powered by FactSet Digital Solutions GmbH.
Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet Digital Solutions GmbH.
Fondsdaten bereitgestellt von Mountain-View Data GmbH.

Es wird keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen!
Langfristige Wertentwicklungen und Kursschwankungen insbes. zu Finanzinstrumenten, bzw. zu Finanzindizes entnehmen Sie bitte der jeweiligen Detailseite. Bitte beachten Sie: Vergangene Wertentwicklungen sind kein verlässlicher Indikator für eine künftige Wertentwicklung (Performance) und Renditechance. Die Rendite kann in Folge von Währungsschwankungen steigen oder fallen.