Nachrichten Detail

Enthaltene Instrumente

AKTIEN IM FOKUS 3: Microsoft auf Rekordhoch und Nvidia kurz davor - KI im Fokus

21.05.2024 22:48:46

(neu: Microsoft erreicht Rekordhoch, Schlusskurse, JPMorgan)

NEW YORK (dpa-AFX) - Dank des Boom-Themas Künstliche Intelligenz (KI) sind die Aktien von Microsoft am Dienstag auf ein Rekordhoch gesprungen. Die Papiere des Softwarekonzerns erreichten bei fast 433 US-Dollar ihre Bestmarke. Am Ende stand noch ein Plus von 0,9 Prozent auf gut 429 US-Dollar zu Buche. Damit zählten sie zu den besten Werten im Nasdaq 100 . Der technologielastige Auswahlindex legte etwas zu und notierte im Verlauf ebenfalls auf Rekordniveau.

Anleger zeigten sich erfreut, dass Microsoft auf Künstliche Intelligenz setzt, um Windows-PCs in die Zukunft zu bringen. Kern des Plans: Der hauseigene KI-Assistent Copilot, entwickelt mit der Technik hinter ChatGPT, soll die Hauptrolle spielen. Die PC-Architektur wird diesem Ziel untergeordnet. So wird sich ein neuer Zusatzchip nur um KI-Anwendungen kümmern. Das soll den Computer schneller machen und die Batterielaufzeit verlängern.

Der Experte Rishi Jaluria von der kanadischen Bank RBC betonte, dass er nach Investorenveranstaltungen mit Investor-Relations-Managern von Microsoft nun zuversichtlicher sei, was die Wachstumsaussichten des Unternehmens und dessen Führungsrolle bei KI angehe. Das Thema bleibe einer der wichtigsten Treiber für Microsoft.

Microsoft steht zudem auf der "Analyst Focus List" der US-Bank JPMorgan. Der Softwarekonzern habe betont, das Thema Künstliche Intelligenz auf jeder Ebene seiner Cloud-Angebote eingebracht zu haben, schrieb Analyst Mark Murphy.

Indes steht mit Nvidia derzeit auch der wichtigste Protagonist in puncto Künstliche Intelligenz im Fokus. Am Mittwoch nach US-Börsenschluss veröffentlicht der Halbleiterhersteller seinen mit Spannung erwarteten Bericht zum ersten Quartal. Am Dienstag legten die Papiere um 0,6 Prozent auf 953,86 Dollar zu und nähern sich damit ihrem Anfang März bei 974 Dollar erreichten Rekordhoch.

Für den Onlinebroker Lynx stehen mit dem Bericht von Nvidia "die wohl wichtigsten Zahlen für die Tech-Welt vor der Tür". Die Aktien des Chipkonzerns, der an der Börse so viel wert sei wie die Branchenkollegen TSMC , Broadcom , AMD und Texas Instruments zusammen, könnten mit guten Zahlen die Konsolidierungsphase der vergangenen Monate hinter sich lassen, hieß es in einer Einschätzung. Allerdings müssten diese die Markterwartungen deutlich übertreffen, um den langfristigen Aufwärtstrend aufrechtzuerhalten, warnen die Lynx-Experten.

Die Fallhöhe ist beträchtlich. Denn binnen Jahresfrist hat sich der Aktienkurs von Nvidia mehr als verdreifacht - beginnend mit den damals veröffentlichten Zahlen, welche den KI-Hype losgetreten hätten, wie Jim Reid von der Deutschen Bank bereits zum Wochenstart in Erinnerung gerufen hatte.

Laut Derren Nathan, Leiter Aktienanalyse bei der britischen Investmentgesellschaft Hargreaves Lansdown, ist der Markt mit Blick auf den Quartalsbericht von Nvidia optimistisch. Die Anleger rechneten damit, dass sich der Umsatz mehr als verdreifacht habe und über den vom Unternehmen angepeilten 24 Milliarden Dollar liegen werde. Im Falle von Nvidia sei das Vertrauen in das Thema KI auch mehr als nur ein Hype, betont Nathan.

Die beiden KI-Favoriten der Anleger sind zudem dominant in der Rangliste der größten US-Unternehmen und Teil der "Magnificent Seven", also der sieben bedeutendsten Tech-Werte. Microsoft als einziges Unternehmen mit einer Kapitalisierung von mehr als 3 Billionen Dollar hat hier schon Anfang des Jahres den iPhone-Hersteller Apple als Spitzenreiter überholt. Die Rally bei Nvidia hat den Chipkonzern mittlerweile mit 2,3 Billionen Dollar auf Platz 3 katapultiert./gl/tih/jha/la/he

Wertentwicklungen (Performances) und Renditechancen werden ohne Berücksichtigung der jeweiligen Produkt-, Dienstleistungskosten und Zuwendungen angezeigt. Diese und deren Auswirkungen auf die Performance und Renditechance des Instruments erhalten Sie kundenindividuell vor Ihrer Transaktion oder im Rahmen Ihrer Beratung bei der HypoVereinsbank.

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Informationen auf dieser Seite stellen weder eine Anlageberatung, noch ein verbindliches Angebot dar und dienen ausschließlich der eigenverantwortlichen Information. Insbesondere können sie eine Aufklärung und Beratung durch den Betreuer nicht ersetzen. Die Instrumente sind nur in Grundzügen dargestellt. Ausführliche Informationen enthalten bei Fonds die allein verbindlichen Verkaufsprospekte sowie die Wesentlichen Anlegerinformationen, die aktuellen Jahres- und Halbjahresberichte, bei anderen Instrumenten die allein verbindlichen Basisprospekte einschließlich etwaiger Nachträge bzw. die Endgültigen Bedingungen und bei Finanzinstrumenten, die der PRIIP-Verordnung unterliegen zusätzlich die Basisinformationsblätter. Diese deutschsprachigen Dokumente erhalten Sie bei Fonds in elektronischer Form auf der Detailseite zum Fonds und/oder in Papierform kostenlos über alle HypoVereinsbank Filialen. Bei Finanzinstrumenten, die der PRIIP-Verordnung unterliegen erhalten Sie die deutschsprachigen Basisinformationsblätter in elektronischer und/oder in Papierform kostenlos bei Ihrem Ansprechpartner der HypoVereinsbank. Alle anderen Dokumente können Sie direkt beim Emittenten (Herausgeber) anfordern. Wertpapiere und sonstige Finanzinstrumente unterliegen u.a. Kurs- und Währungsschwankungen, die die Rendite steigern oder reduzieren können. Es kann grundsätzlich zum Verlust des eingesetzten Kapitals kommen. Alle Wertpapiere außer Fonds unterliegen dem Emittentenrisiko und strukturierte Produkte zusätzlich dem Risiko des Basiswertes. Bei Optionsscheinen, Knock out Produkten und Faktorzertifikaten sind starke Kursschwankungen üblich und es besteht ein Totalverlustrisiko.

Die Informationen auf dieser Seite stellen auch keine Finanzanalyse dar. Eine den gesetzlichen Anforderungen entsprechende Unvoreingenommenheit wird daher nicht gewährleistet. Es gibt auch kein Verbot des Handels - wie es vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen gilt. Diese Information richtet sich nicht an natürliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn- bzw. Geschäftssitzes einer ausländischen Rechtsordnung unterliegen, die für die Verbreitung derartiger Informationen Beschränkungen vorsieht. Insbesondere enthält diese Information weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsbürger der USA, Großbritanniens oder der Länder im Europäischen Wirtschaftsraum, in denen die Voraussetzungen für ein derartiges Angebot nicht erfüllt sind.

Factset   Mountain-View
© 2012-2020. UniCredit Bank GmbH (HVB). Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.
Design and Implementation by ByteWorx GmbH.
Powered by FactSet Digital Solutions GmbH.
Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet Digital Solutions GmbH.
Fondsdaten bereitgestellt von Mountain-View Data GmbH.

Es wird keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen!
Langfristige Wertentwicklungen und Kursschwankungen insbes. zu Finanzinstrumenten, bzw. zu Finanzindizes entnehmen Sie bitte der jeweiligen Detailseite. Bitte beachten Sie: Vergangene Wertentwicklungen sind kein verlässlicher Indikator für eine künftige Wertentwicklung (Performance) und Renditechance. Die Rendite kann in Folge von Währungsschwankungen steigen oder fallen.