Nachrichten Detail

Enthaltene Instrumente

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax weiter ohne Schwung

30.11.2022 07:33:13

FRANKFURT (dpa-AFX)

-------------------------------------------------------------------------------

AKTIEN

-------------------------------------------------------------------------------

DEUTSCHLAND: - MODERATE GEWINNE ERWARTET - Der Dax dürfte am Mittwoch vor wichtigen Konjunkturdaten wieder einige Punkte zulegen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsstart ein halbes Prozent höher auf 14 422 Punkte. Er würde damit wieder einen Schritt hin zum bisherigen Hoch seit Juni machen, das er in der Vorwoche mit 14 571 Punkten markierte. Ein Ausbruch aus dem jüngsten Schwankungsbereich ist allerdings nicht in Sicht. Seit mehr als zwei Wochen scheint der Leitindex bei 14 150 Punkten auch nach unten abgesichert. Der Handelstag ist gefüllt mit zahlreichen Wirtschaftsdaten. Aus den USA werden unter anderem Arbeitsmarktzahlen aus dem Privatsektor erwartet und aus Europa Verbraucherpreisdaten für November. Am Vortag hatte die Inflationsentwicklung in Deutschland nach Einschätzung der ING Bank "etwas Erleichterung" gebracht. Die Veröffentlichungen werden als wichtig erachtet für den künftigen geldpolitischen Kurs der Notenbanken. Laut Marktbeobachter Michael Hewson vom Broker CMC Markets dürften sie mit darüber entscheiden, ob die Europäische Zentralbank (EZB) in zwei Wochen den Leitzins um 0,5 oder 0,75 Prozentpunkte anhebt. Was den Zinspfad der US-Notenbank Fed betrifft, blickt er am Mittwoch gespannt auf eine Rede des Vorsitzenden Jerome Powell.

USA: - TECHS SCHWÄCHELN - Nach einem schwachen Wochenauftakt haben die Aktienkurse an der Wall Street auch am Dienstag überwiegend nachgegeben. Vor allem an der technologielastigen Börse Nasdaq standen Schwergewichte wie Apple , Amazon und Tesla unter Druck. Der Auswahlindex Nasdaq 100 verlor 0,73 Prozent auf 11 503,45 Punkte. Der Leitindex Dow Jones Industrial trat dagegen mit 33 852,53 Punkten quasi auf der Stelle. Am Montag hatte die Protestwelle in China die Kurse erheblich belastet. Sie schürte Sorgen vor einem weiteren wirtschaftlichen Rückschlag und Produktionsunterbrechungen. Ende vergangener Woche war der Dow noch auf das höchste Niveau seit April gestiegen. Der marktbreite S&P 500 gab am Dienstag um 0,16 Prozent auf 3957,63 Zähler nach.

ASIEN: - ÜBERWIEGEND VERLUSTE - Das Geschehen an den Börsen Chinas bleibt bestimmt von den massiven Corona-Protesten in dem Land und der Reaktion der chinesischen Regierung. In den vergangenen Tagen hatte sich noch Hoffnung breit gemacht, Chinas Führung könnte mit einer Lockerung der strikten Corona-Politik reagieren, da diese die Wirtschaft massiv belastet. Mittlerweile drohte die chinesische Führung aber ein hartes Durchgreifen bei neuen Unruhen an. Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten chinesischen Unternehmen an den Festlandbörsen fiel zuletzt um 0,2 Prozent, während der Hang-Seng-Index in der Sonderverwaltungszone Hongkong um 0,2 Prozent stieg. In Japan schloss der Tokioter Leitindex Nikkei 225 0,2 Prozent tiefer.

DAX                14355,45    -0,19%
XDAX                14407,52    +0,38%
EuroSTOXX 50  3934,44    -0,03%
Stoxx50          3765,64    +0,07%

DJIA 33852,53 +0,01% S&P 500 3957,63 -0,16% NASDAQ 10011503,45 -0,73%

-------------------------------------------------------------------------------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

-------------------------------------------------------------------------------

RENTEN:

Bund-Future        141,24    +0,16%

DEVISEN:

Euro/USD       1,0349    +0,23%
USD/Yen             138,43    -0,26%
Euro/Yen       143,26    -0,03%

ROHÖL:

Brent          83,90    +0,87 USD
WTI            78,56    +0,36 USD

/mis

Wertentwicklungen (Performances) und Renditechancen werden ohne Berücksichtigung der jeweiligen Produkt-, Dienstleistungskosten und Zuwendungen angezeigt. Diese und deren Auswirkungen auf die Performance und Renditechance des Instruments erhalten Sie kundenindividuell vor Ihrer Transaktion oder im Rahmen Ihrer Beratung bei der HypoVereinsbank.

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Informationen auf dieser Seite stellen weder eine Anlageberatung, noch ein verbindliches Angebot dar und dienen ausschließlich der eigenverantwortlichen Information. Insbesondere können sie eine Aufklärung und Beratung durch den Betreuer nicht ersetzen. Die Instrumente sind nur in Grundzügen dargestellt. Ausführliche Informationen enthalten bei Fonds die allein verbindlichen Verkaufsprospekte sowie die Wesentlichen Anlegerinformationen, die aktuellen Jahres- und Halbjahresberichte, bei anderen Instrumenten die allein verbindlichen Basisprospekte einschließlich etwaiger Nachträge bzw. die Endgültigen Bedingungen und bei Finanzinstrumenten, die der PRIIP-Verordnung unterliegen zusätzlich die Basisinformationsblätter. Diese deutschsprachigen Dokumente erhalten Sie bei Fonds in elektronischer Form auf der Detailseite zum Fonds und/oder in Papierform kostenlos über alle HypoVereinsbank Filialen. Bei Finanzinstrumenten, die der PRIIP-Verordnung unterliegen erhalten Sie die deutschsprachigen Basisinformationsblätter in elektronischer und/oder in Papierform kostenlos bei Ihrem Ansprechpartner der HypoVereinsbank. Alle anderen Dokumente können Sie direkt beim Emittenten (Herausgeber) anfordern. Wertpapiere und sonstige Finanzinstrumente unterliegen u.a. Kurs- und Währungsschwankungen, die die Rendite steigern oder reduzieren können. Es kann grundsätzlich zum Verlust des eingesetzten Kapitals kommen. Alle Wertpapiere außer Fonds unterliegen dem Emittentenrisiko und strukturierte Produkte zusätzlich dem Risiko des Basiswertes. Bei Optionsscheinen, Knock out Produkten und Faktorzertifikaten sind starke Kursschwankungen üblich und es besteht ein Totalverlustrisiko.

Die Informationen auf dieser Seite stellen auch keine Finanzanalyse dar. Eine den gesetzlichen Anforderungen entsprechende Unvoreingenommenheit wird daher nicht gewährleistet. Es gibt auch kein Verbot des Handels - wie es vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen gilt. Diese Information richtet sich nicht an natürliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn- bzw. Geschäftssitzes einer ausländischen Rechtsordnung unterliegen, die für die Verbreitung derartiger Informationen Beschränkungen vorsieht. Insbesondere enthält diese Information weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsbürger der USA, Großbritanniens oder der Länder im Europäischen Wirtschaftsraum, in denen die Voraussetzungen für ein derartiges Angebot nicht erfüllt sind.

Factset   Mountain-View
© 2012-2020. UniCredit Bank AG (HVB). Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.
Design and Implementation by ByteWorx GmbH.
Powered by FactSet Digital Solutions GmbH.
Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet Digital Solutions GmbH.
Fondsdaten bereitgestellt von Mountain-View Data GmbH.

Es wird keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen!
Langfristige Wertentwicklungen und Kursschwankungen insbes. zu Finanzinstrumenten, bzw. zu Finanzindizes entnehmen Sie bitte der jeweiligen Detailseite. Bitte beachten Sie: Vergangene Wertentwicklungen sind kein verlässlicher Indikator für eine künftige Wertentwicklung (Performance) und Renditechance. Die Rendite kann in Folge von Währungsschwankungen steigen oder fallen.