Nachrichten Detail

Enthaltene Instrumente

ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Verkaufswelle rollt weiter

Thu Oct 11 18:22:52 CEST 2018

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - An den europäischen Börsen hat die jüngste Verkaufswelle am Donnerstag an Kraft gewonnen. Zins- und Inflationsängste und der globale Handelskrieg machen den Anlegern weiter zu schaffen und waren bereits der Auslöser für den Ausverkauf in New York zur Wochenmitte. Auch in Asien hatten die Kurse daraufhin kräftige Verluste verzeichnet. Druck kam am Donnerstagnachmittag für Europas Börsen erneut vom weiter nachgebenden US-Aktienmarkt. Zudem verschrecken die italienischen Verschuldungspläne.

Der EuroStoxx 50 rutschte um 1,77 Prozent auf 3209,19 Punkte ab. Das Tagestief bei 3206,20 Punkten bedeutete für den Leitindex der Eurozone den niedrigsten Stand seit Ende 2016. Auch für den französischen Cac 40 ging es am Donnerstag weiter rapide abwärts um 1,92 Prozent auf 5106,37 Zähler. Der britische FTSE 100 verlor 1,94 Prozent auf 7006,93 Punkte.

Das eigentlich brandgefährliche Thema sei derzeit die Inflation, sagte Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets. Komme nun diese noch hinzu, müsste die US-Notenbank Fed die Zinsen noch schneller anheben, so der Experte. Inflationsängste seien der Grund gewesen, warum die Wall Street im Januar eingebrochen sei.

Aus Branchensicht standen europaweit besonders Aktien aus dem Versicherungs- und dem Ölsektor unter Verkaufsdruck. Die Anteile des Versicherers Axa verloren am Eurostoxx-Ende 3,52 Prozent. Zweitschwächster Wert waren die Papiere des Ölkonzerns Total SA mit minus 3,43 Prozent.

Besonders ragten in der Schweiz zudem die Aktien von Ceva Logistics mit einem Kursgewinn von 34,36 Prozent auf 24,75 Franken heraus. Der Logistikdienstleister hatte ein Übernahmeangebot zum Preis von 27,75 Franken je Aktie von einem namentlich nicht genannten Interessenten erhalten. Der Ceva-Verwaltungsrat hatte die Offerte jedoch als unzureichend abgelehnt./ajx/he

Wertentwicklungen (Performances) und Renditechancen werden ohne Berücksichtigung der jeweiligen Produkt-, Dienstleistungskosten und Zuwendungen angezeigt. Diese und deren Auswirkungen auf die Performance und Renditechance des Instruments erhalten Sie kundenindividuell vor Ihrer Transaktion oder im Rahmen Ihrer Beratung bei der HypoVereinsbank.

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Informationen auf dieser Seite stellen weder eine Anlageberatung, noch ein verbindliches Angebot dar und dienen ausschließlich der eigenverantwortlichen Information. Insbesondere können sie eine Aufklärung und Beratung durch den Betreuer nicht ersetzen. Die Instrumente sind nur in Grundzügen dargestellt. Ausführliche Informationen enthalten bei Fonds die allein verbindlichen Verkaufsprospekte sowie die Wesentlichen Anlegerinformationen, die aktuellen Jahres- und Halbjahresberichte, bei anderen Instrumenten die allein verbindlichen Basisprospekte einschließlich etwaiger Nachträge bzw. die Endgültigen Bedingungen und bei Finanzinstrumenten, die der PRIIP-Verordnung unterliegen zusätzlich die Basisinformationsblätter. Diese deutschsprachigen Dokumente erhalten Sie bei Fonds in elektronischer Form auf der Detailseite zum Fonds und/oder in Papierform kostenlos über alle HypoVereinsbank Filialen. Bei Finanzinstrumenten, die der PRIIP-Verordnung unterliegen erhalten Sie die deutschsprachigen Basisinformationsblätter in elektronischer und/oder in Papierform kostenlos bei Ihrem Ansprechpartner der HypoVereinsbank. Alle anderen Dokumente können Sie direkt beim Emittenten anfordern. Wertpapiere und sonstige Finanzinstrumente unterliegen u.a. Kurs- und Währungsschwankungen, die die Rendite steigern oder reduzieren können. Es kann grundsätzlich zum Verlust des eingesetzten Kapitals kommen. Alle Wertpapiere außer Fonds unterliegen dem Emittentenrisiko und strukturierte Produkte zusätzlich dem Risiko des Basiswertes. Bei Optionsscheinen, Knock out Produkten und Faktorzertifikaten sind starke Kursschwankungen üblich und es besteht ein Totalverlustrisiko.

Die Informationen auf dieser Seite stellen auch keine Finanzanalyse dar. Eine den gesetzlichen Anforderungen entsprechende Unvoreingenommenheit wird daher nicht gewährleistet. Es gibt auch kein Verbot des Handels - wie es vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen gilt. Diese Information richtet sich nicht an natürliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn- bzw. Geschäftssitzes einer ausländischen Rechtsordnung unterliegen, die für die Verbreitung derartiger Informationen Beschränkungen vorsieht. Insbesondere enthält diese Information weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsbürger der USA, Großbritanniens oder der Länder im Europäischen Wirtschaftsraum, in denen die Voraussetzungen für ein derartiges Angebot nicht erfüllt sind.

Factset   Mountain-View
© 2012-2020. UniCredit Bank AG (HVB). Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.
Design and Implementation by ByteWorx GmbH.
Powered by FactSet Digital Solutions GmbH.
Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet Digital Solutions GmbH.
Fondsdaten bereitgestellt von Mountain-View Data GmbH.

Es wird keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen!
Langfristige Wertentwicklungen und Kursschwankungen insbes. zu Finanzinstrumenten, bzw. zu Finanzindizes entnehmen Sie bitte der jeweiligen Detailseite. Bitte beachten Sie: Vergangene Wertentwicklungen sind kein verlässlicher Indikator für eine künftige Wertentwicklung (Performance) und Renditechance. Die Rendite kann in Folge von Währungsschwankungen steigen oder fallen.