Nachrichten Detail

Enthaltene Instrumente

ANALYSE: Goldman Sachs sieht Hella auf der Überholspur - Hochstufung auf 'Buy'

21.11.2019 15:24:50

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs schreibt dem Automobilzulieferer Hella großes Wachstumspotential zu und sieht Spielraum für eine neue Sonderdividende. Der Scheinwerferhersteller stehe deutlich besser da als andere weltweite Autozulieferer und dürfte im Zyklusverlauf entsprechend stärker wachsen, schrieb Analystin Gungun Verma in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Sie stufte die Aktie von "Neutral" auf "Buy" hoch und hob das Kursziel von 39 auf 55 Euro an. Damit hält sie eine Prämie auf die Bewertung für gerechtfertigt und sieht aktuell noch ein Kurspotenzial von rund 13 Prozent.

Zwar sei der Lichtspezialist Hella klein im Vergleich zu den weltweiten Autozulieferern, die sie beobachte, was auf den ersten Blick als struktureller Nachteil gesehen werden könnte. Wichtiger aber sei es, dass ein Unternehmen in seinen Kernmärkten signifikante Marktanteile hat, um so unter anderem über Preismacht zu verfügen. "Das hat Hella", schrieb Verma.

Mit Blick auf das operative Ergebnis (Ebit) rechnet sie damit, dass Hella dieses jährlich bis 2024 bei zugleich wachsenden Margen im Schnitt um zwölf Prozent wird steigern können.

Weiter verwies die Goldman-Sachs-Analystin auf den freien Barmittelzufluss (Free Cashflow), den sie zwischen 2020 bis 2024 um durchschnittlich 6 Prozent im Jahr wachsen sieht. Da zugleich die Verschuldung deutlich unter dem Unternehmensziele liege, habe der Autozulieferer jede Menge Spielraum, die starke Bilanz für Zukäufe oder eine weitere Sonderdividende zu nutzen.

Wichtigste Treiber für Hella sei die zunehmende Verbauung von elektronischen Teilen in Fahrzeugen, etwa für die Integration von Fahrassistenzsystemen. Auch vom schnellen Wachstum im Bereich Premiumfahrzeuge könne das Unternehmen profitieren. Eine weitere Chance sieht Verma in der weltweiten Verbreitung der LED-Scheinwerfer. In diesem Bereich sei Hella bereits Marktführer in Europa.

Aber auch außerhalb Europas habe Hella als Zulieferer und mit Hilfe von Unternehmenskooperationen, vor allem in den USA und China, wachsen können. So sei Hella nun gut aufgestellt, um vom Markt für Elektromobilität in China zu profitieren. Dort rechnet die Goldman-Analystin mit einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum dieses Segments von 35 Prozent bis 2025 auf mehr als 1,3 Millionen Elektroautos.

Eingestuft mit "Buy", rechnet Goldman Sachs ausgehend vom aktuellen Kursniveau sowie im Vergleich zu den anderen von der Bank beobachteten Werten derselben Branche mit einem hohen Renditepotenzial./hoshs/ck/fba

Analysierendes Institut Goldman Sachs.

Veröffentlichung der Original-Studie: 20.11.2019 / 21:29/ GMT

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

Wertentwicklungen (Performances) und Renditechancen werden ohne Berücksichtigung der jeweiligen Produkt-, Dienstleistungskosten und Zuwendungen angezeigt. Diese und deren Auswirkungen auf die Performance und Renditechance des Instruments erhalten Sie kundenindividuell vor Ihrer Transaktion oder im Rahmen Ihrer Beratung bei der HypoVereinsbank.

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Informationen auf dieser Seite stellen weder eine Anlageberatung, noch ein verbindliches Angebot dar und dienen ausschließlich der eigenverantwortlichen Information. Insbesondere können sie eine Aufklärung und Beratung durch den Betreuer nicht ersetzen. Die Instrumente sind nur in Grundzügen dargestellt. Ausführliche Informationen enthalten bei Fonds die allein verbindlichen Verkaufsprospekte sowie die Wesentlichen Anlegerinformationen, die aktuellen Jahres- und Halbjahresberichte, bei anderen Instrumenten die allein verbindlichen Basisprospekte einschließlich etwaiger Nachträge bzw. die Endgültigen Bedingungen und bei Finanzinstrumenten, die der PRIIP-Verordnung unterliegen zusätzlich die Basisinformationsblätter. Diese deutschsprachigen Dokumente erhalten Sie bei Fonds in elektronischer Form auf der Detailseite zum Fonds und/oder in Papierform kostenlos über alle HypoVereinsbank Filialen. Bei Finanzinstrumenten, die der PRIIP-Verordnung unterliegen erhalten Sie die deutschsprachigen Basisinformationsblätter in elektronischer und/oder in Papierform kostenlos bei Ihrem Ansprechpartner der HypoVereinsbank. Alle anderen Dokumente können Sie direkt beim Emittenten anfordern. Wertpapiere und sonstige Finanzinstrumente unterliegen u.a. Kurs- und Währungsschwankungen, die die Rendite steigern oder reduzieren können. Es kann grundsätzlich zum Verlust des eingesetzten Kapitals kommen. Alle Wertpapiere außer Fonds unterliegen dem Emittentenrisiko und strukturierte Produkte zusätzlich dem Risiko des Basiswertes. Bei Optionsscheinen, Knock out Produkten und Faktorzertifikaten sind starke Kursschwankungen üblich und es besteht ein Totalverlustrisiko.

Die Informationen auf dieser Seite stellen auch keine Finanzanalyse dar. Eine den gesetzlichen Anforderungen entsprechende Unvoreingenommenheit wird daher nicht gewährleistet. Es gibt auch kein Verbot des Handels - wie es vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen gilt. Diese Information richtet sich nicht an natürliche oder juristische Personen, die aufgrund ihres Wohn- bzw. Geschäftssitzes einer ausländischen Rechtsordnung unterliegen, die für die Verbreitung derartiger Informationen Beschränkungen vorsieht. Insbesondere enthält diese Information weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren an Staatsbürger der USA, Großbritanniens oder der Länder im Europäischen Wirtschaftsraum, in denen die Voraussetzungen für ein derartiges Angebot nicht erfüllt sind.

Factset   Mountain-View
© 2012-2020. UniCredit Bank AG (HVB). Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.
Design and Implementation by ByteWorx GmbH.
Powered by FactSet Digital Solutions GmbH.
Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet Digital Solutions GmbH.
Fondsdaten bereitgestellt von Mountain-View Data GmbH.

Es wird keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben übernommen!
Langfristige Wertentwicklungen und Kursschwankungen insbes. zu Finanzinstrumenten, bzw. zu Finanzindizes entnehmen Sie bitte der jeweiligen Detailseite. Bitte beachten Sie: Vergangene Wertentwicklungen sind kein verlässlicher Indikator für eine künftige Wertentwicklung (Performance) und Renditechance. Die Rendite kann in Folge von Währungsschwankungen steigen oder fallen.